Aller-Zeitung vom 27.10.2007

Fischwilderei am Elbe-Seitenkanal

Frühmorgens am 21.09. entdeckten Jogger am Elbeseitenkanal in der Nähe der Brücke „Stüder Heudamm“ ein illegales Netz mit diversen toten und gerade noch lebenden Fischen. Nachdem der Vorstand des ASV Sassenburg benachrichtigt wurde, informierte der 1. Vorsitzende die Polizeistation Westerbeck.

Bei einer gemeinsamen Besichtigung des Tatorts wurde der Tatbestand von der Polizei aufgenommen, der ASV Sassenburg barg das Stellnetz, bei dem die Schwimmer und Gewichte augenscheinlich schon abgerissen waren und entsorgte die Fische.
Im Anschluss stellte der ASV Sassenburg Strafantrag wegen Fischwilderei gegen Unbekannt. Wer Angaben zum Tathergang oder Tätern machen kann, informiere bitte die Polizeistation Westerbeck oder den Vorstand des ASV Sassenburg unter 05379/530 oder 05379/8154.

Horst Wechsel
1. Vorsitzender